April 25, 2005 7:18

Was geht mich ICANN an?

Ja, was gehen mich ICANN, WSIS, Software-Patente, DCMA, Privatkopie, P2P-Wars und all das eigentlich an? "Nicht all zu viel, so lang es mich nicht direkt betrifft.." - Das denken wahrscheinlich viel zu viele Menschen auf diesem Planeten und kümmern sich wahrscheinlich auch nicht großartig darum, daß ihr Recht auf freie Meinungsäußerung und Privatsphäre allerorten im Begriff ist, aufgeweicht und eingeschränkt zu werden - so etwas passiert schließlich nur in diktatorischen und undemokratischen politischen Systemen.
Für die Erkenntnis, daß das nicht immer so ist und seine Rechte nicht immer einfach so aufrecht erhalten werden, wenn man sich nicht darum kümmert, hat mich Joi Itos Rede auf dem diesjährigen 21C3 wach gerüttelt (Jetzt ärgere ich mich auch ziemlich, daß ich mir das nicht persönlich angehört habe), die man wie auch alle anderen Vorträge (Der über den GameCube war auch ganz nett ;) hier (via schrankmonster blog) oder per bittorrent bekommen kann. Ich hoffe, jeder meiner LeserInnen nimmt sich einmal die Zeit, es sich anzuhören, was der gute Ito da erzählt hat, denn das ist schon ziemlich revolutionär im Vergleich zu dem, was unsere hiesigen Politiker vom sich geben - Von denen habe ich jedenfalls kaum etwas darüber gehört, wie sie uns vor den Interessen der multinationalen Konzerne schützen wollen bzw. ob und wie man nicht unser heutiges demokratisches System eventuell verbessern könnte. In dem Kontext sollte jeder einmal überlegen, sich nicht ein wenig mehr zu engagieren, und sei es auch nur, indem man mit seinen Freunden darüber disutiert, denn, auch wenn einem abgeholzte Wäder egal sind, wenn der letzte MPlayer deinstalliert wurde, werdet ihr alle merken...

Author: nille | Permalink | Category: kommentar | Comments: (0)

Comments are closed

If you really, really want to comment, please send an email.