Oktober 13, 2005 8:37

Was ihr wollt und was ihr kriegt

Liebe Freunde des Handelsblattes und ähnlicher Postillen, ich entspreche heute mal ganz dem Klischee und schreibe einen wunderbar destruktiven Blog-Entry, richtige Schmähkritik. Allerdings an eine Adresse, die es auch nicht anders verdient hat: Das Privatfernsehen. Also: Liebes Privatfernsehen, ich habe mich heute morgen ja SOO gefreut, als ich in der Zeitung darüber las, daß die Sat.1-‘Polit-Talkshow‘ "Talk der Woche" eingestellt wurde. Da kam mir (als destruktivem und miesepetrigen Nordlicht und Blogger) doch tatsächlich ein Anflug von guter Laune und das ist beim morgentlichen Blick in die Zeitung schon höchst selten.
"Politik läuft in unserer Zielgruppe nur als Comedy" zitierte die FR. Warum denn so enttäuscht, liebe Sat.1-Programmgestalter? Eure Zielgruppe habt ihr doch selbst zu dem gemacht, was sie ist! Man kann doch beim besten Willen nicht erwarten, daß Menschen, die sich sonst rund um die Uhr miese Laiendarsteller in irgendwelchen Reality-Soaps, "Talk"-Schlammschlachten, Gerichtsshows und Telenovelas oder immer die gleiche hohle Casting-C-Prominenz in Boulevard-Magazinen und Chart-Shows ansehen müssen, sich ganz plötzlich für Politik interessieren.
Aber ich denke, der wiederholte Abschied von einer ernsthaft gemeinten politischen Talkshow wird bei den Sat.1-Oberen nicht all zu schmerzhaft sein, solang niemand an der Gesetzmäßigkeit, daß, wer keine Quote bringt, abgeklemmt wird, rütteln will. Es wird wohl weiterhin nur das gesendet werden, was bei Niemandem anzuecken droht - Jedenfalls, bis ich endlich mit meiner Forderung durchkomme, den einen oder anderen Privatsender von seinem Programmplatz zu kicken und dafür ein Arte2 einzuführen ;)

Author: nille | Permalink | Category: kommentar, tv | Comments: (0)

Comments are closed

If you really, really want to comment, please send an email.