March 24, 2007 10:23 PM

This time it's personal.

Mir eigentlich beides fremd, aber heute am frühen Abend müssen entweder Frühlingsgefühle, der Satan höchst persönlich, oder beides zugleich, in mich gefahren sein.
Anders ist es kaum zu erklären, daß ich mir vorhin das Kleine Schwarze (Musikabspielgerät) und meine neuen Schuhe (ebenfalls schwarz, das rechte Exemplar auch etwas klein) geschnappt habe und mich freiwillig unter die erstbeste große Menschen-Traube gemischt habe - und zudem jetzt auch noch draüber schreibe (Blog sei Dank). Für die meisten Menschen ist so ein abendlicher Bummel rund um Dom und Kiez das Natürlichste der Welt, für mich ist in der Regel ein scheußlicher Albtraum. Es erstaunt mich selbst immer noch, daß ich es heute so genossen habe, zwischen hunderten Menschen um die Amüsier-Etablissements zu streunen, zuzuhören, wie sie kreischend in der Achterbahn ihre Autoschlüssel, möglicherweise den Inhalt ihres Magens verlieren, mir überteuerte Backwaren zu kaufen und eine fiese Blase an den Hacken zu latschen.
Die Neon-Beluchtung muß Schuld gewesen sein - Künstliche Beleuchtung, LEDs, Leuchtstoffröhren in allen Farben des Regenbogens und blau zitternde Bildschirme ziehen mich einfach an wie eine Straßenlaterne die Motten. Es ist eine Schande, daß ich keine Kamera dabei hatte, um dieses durch eine der klarsten Nächte der letzten Monate strahlende und blinkende Spektakel nicht nur in ein paar schönen Erinnerungen und einigen Worten fest zu halten. Beim nächsten Mal bringe ich etwas mehr als nur einem vollen Magen, einen ramponierten Fuß und die Erkenntnis mit, daß es die Hamburger in Sachen Fest-Beleuchtung wirklich drauf haben, versprochen! Heute muüssen ein virtuelles Schmunzeln und ein Schnipsel aus dem Soundtrack des heutigen Abends aus Fujiya & Miyagis "Collarbone" genügen, in diesem Sinne: ;) & "Got to get a new pair of shoes"!

Author: nille | Permalink | Category: me, myself & i | Comments: (0)

Comments are closed

If you really, really want to comment, please send an email.