April 08, 2005 7:18

Toothing zahnlos

Telepolis, wired news und hoffentlich bald auch viele andere Websites berichten, daß der große "Trend" des letzten Jahres, das Toothing, worüber u. a. wired, SPON, Tomorrow, neon und RTL Beiträge brachten, nur ein lahmer Scherz gewesen sei.
Es mag ja technisch möglich sein, aber in etwa so praktikabel "wie ein Ziegelstein, den man mit einer vergleichbaren Flirt-Aufforderung auf die Tanzfläche eines überfüllten Nachtklubs werfe." (Heise). Das heißt also, daß lediglich die Testimonials, die in dem Forum der "Erfinder" auftauchten, Unsinn waren. Allerdings sollten sich die Medien meiner Meinung nach, genau so wie die User, die wahrscheinlich in öffentlichen Verkehrsmitteln ewig damit zugebracht haben, darauf zu warten, daß endlich einmal ein anderes Bluetooth-Device auf ihrem Handy-Display auftauchte, in Zukunft Gedanken darüber machen, ob sie wirklich auf jeden noch so idiotischen Trend, der aus dem Netz stammt, so wie auch die unsäglichen Flashmobs, aufspringen und den Schrott auch noch weiter hypen wollen.
Irgendwie passen Praktiken wie diese, also irgendwelche Aussagen eines Jon aus London per cut&paste ungeprüft aus irgendwelchen Blogs zu übernehmen, wie zurecht auch immer wieder in anderen, renommierteren Blogs, z.B. rebellmarkt, berichtet wird, nicht so ganz zu der Meinung, die einige "richtige" Journalisten vertreten, in Weblogs stehe nichts als Schrott. Bei diesen Leuten scheint immer noch nicht angekommen zu sein, daß es mehr auf den Content als auf das Medium ankommt, weshalb sie viel mehr zuerst einmal vor der eigenen Tür kehren sollten. Ein interessantes Interview dazu steht auch in der Blogs-Ausgabe der Gegenwart.
All dem verlorenen Seelen, die drauf reingefallen sind sei hier noch gesagt, daß Bluetooth ja auch ‘knackbar‘ ist und man somit wenigstens noch am Liebesleben anderer teilhaben kann: "[...]ich danke dir das du mir die chance gibst wollte dich auch küssen habe mich aber nicht getraut gute nacht"

Author: nille | Permalink | Category: kommentar | Comments: (0)

Comments are closed

If you really, really want to comment, please send an email.